André Böxkes

Geboren 1969 in Bad Urach, studierte André Böxkes zuerst Architektur, Politik und Philosophie bevor er auf die Kunsthochschule für Medien in Köln wechselte. 2002 schloss er sein Studium mit Diplom für audio­visuelle Medien ab und arbeitet seitdem freischaffend in Köln.

Wesentliche Ausstellungen:

2018
Kunstroute Ehrenfeld, Köln / Artbox Projects, New York / Galerie eyegenart, Köln

2017
Kunstgarage123, Bonn / Galerie Schönwert, Köln / Galerie eyegenart, Köln / Galerie Rolf Hartung, Köln / Elf Perspektiven – Fabrik 45, Bonn

2016
TheRhineArt – Katharinenhof, Bad Godesberg / Galerie eyegenart, Köln

2015
Lokal Alte Feuerwache, Köln

2014
Messe art´pu:l, Köln

Als Medienkünstler arbeitet André Böxkes auf der Basis fotografischer Arbeiten, die er den verschiedensten Orten aufnimmt. Durch die Auseinandersetzung und den spielerischen Umgang von digitalen und analogen Techniken entstehen neue geheimnisvolle „digitale Realitäten“.

Zur derzeitigen Ausstellung „Trauminseln“ stellt Böxkes erst­malig in Landmann-31 aus.

Mehr zur Ausstellung „Trauminseln“ hier

Mehr zum Künstler auf www.punkliebe.de

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Künstlers

André Böxkes

 

André Böxkes – ohne Titel, Digitale Arbeit, 2005