X-MAL | 22.08.-16.10.

„… Angeregt von Personen, die ihm auffallen, aber weit weg vom Porträtieren, versucht er, das Zuständliche der Person bis in ihr Innerstes durch das Medium der äußeren Erscheinung zu erfassen und so sichtbar zu machen. Es geht ihm um die Ausdruckskraft des Dargestellten. Und das Dargestellte ist nicht allein die Person, ihre Haltung oder ihr Bewegungsgestus, sondern zugleich auch das Mit- oder vielleicht Gegeneinander von Farben, Flächen und Linien auf der Leinwand. Die Figuren werden zum Vehikel eines Prozesses, der über die malerischen Mittel enthüllt…“
[Dr. Barbara Zelinsky, Kunsthistorikerin]

Georg Schnitzler – Unknown Beauty

In seiner Einzelausstellung zeigt Georg Schnitzler Variationen eines Motivs aus seiner aktuellen Bilder Serie „Unknown Beauties“, verletzlich und authentisch. Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, den 22. August wird der Künstler anwesend sein und dem Besucher die Möglichkeit geben, mit ihm in Dialog zu treten.

Geboren in Mainz, arbeitet Georg Schnitzler nach dem Studium der Kunst als Dozent an der freien Kunstschule und als Künstler in Köln. Geprägt von der figürlichen Malerei der Moderne konzentriert sich Schnitzler auf die Auseinandersetzung mit dem Bild des Menschen. Anfang 2017 wurde Schnitzler mit dem Grand Prix des Salon “L’Art au Coeur de L’Europe” in Frankreich ausgezeichnet.

Ausstellungsdauer:
22.08. – 16.10.2019, täglich von 10 – 22 Uhr
Vernissage Do., 22.08.2019 um 18:30 Uhr
Finissage   Mi., 16.10.2019 ab 18:00 Uhr

Mehr über Georg Schnitzler hier

Zum Facebook-Event geht es hier