LANDMANN-31 – Eine ART Passage‘ is part of an art project founded in Buenos Aires, Argentina and extended to Cologne, Germany that provides a platform for cutting edge exposure of the contemporary and visual arts with a particular focus on the Latin America, Continental Europe and beyond. Our mission is to foster cultural diversity and contemporary understanding in the public audiences. Having efficiency of arts at its heart, it will promote artistic participation and international visibility for our artists, generating creative experimentation, research and innovation through partnerships and exchange within a fast changing and expanding global culture.

KUNSTROUTE | virtuell

Die sich aufgrund der aktuellen Pandemie ändernden Bedingungen erfordern neue Maßnahmen, neue kreative Wege: ein Online-Wochenende mit den Teilnehmern der KUNSTROUTE 2020, Live Streams aus der KUNSTSTATION im k101-Bunker, … Das Team der Kunstroute Ehrenfeld arbeitet mit hoher Geschwindigkeit daran, das Live-Kunstroutenprogramm am 8., 9. und 10. Mai auf verschiedenen Online-Kanälen zu präsentieren: Live-Konzerte, Studio-Live-Streams,…

KUNSTROUTE | 09.+10.05.

Am zweiten Mai-Wochenende ist es wieder soweit und über 140 Kunstschaffende laden an 63 Kunstorten zur „Kunstroute Ehrenfeld“ ein. Von Malerei über Objektgestaltung und Bildhauerei bis hin zur Fotografie zeigen die Veedelskünstler inspirierende, faszinierende und überraschende Werke. Den Auftakt bildet am 6. Mai die Preview „Kunststation“ im Bunker K101. Am Wochenende 9./10. Mai öffnen neben…

Boys & Girls | 14.02.–24.04.

Frei von Klischees und Rollenbilder verführt uns der Kölner Künstler Torsten Wolber mit seinen Porträts. Seine Darstellungen in Öl erwecken im Betrachter Neugier und Entdeckungsfreude auf eine Geschichte, die Geschichte, die das Leben eines Jeden von uns malt. Kontrastreich und auf gleiche Weise fragil unterstreicht Wolbers technische Perfektion die präsentierten Charaktere. Zur Vernissage am Freitag,…

Wild Geworden | 25.10.-15.01.

WILD GEWORDEN wie der röhrende Hirsch, der zum Lieblingsmotiv wurde oder wie Ausgedientes, das zu WILD wird. In der letzten Ausstellung diesen Jahres möchten wir unseren Blick auf die Dinge verändern. Eines haben wir ja schon verraten: es wird WILD oder eher, die Dinge werden WILD, alltägliche Dinge wie ein Objet trouvé, das sich durch…

X-MAL | 22.08.-16.10.

„… Angeregt von Personen, die ihm auffallen, aber weit weg vom Porträtieren, versucht er, das Zuständliche der Person bis in ihr Innerstes durch das Medium der äußeren Erscheinung zu erfassen und so sichtbar zu machen. Es geht ihm um die Ausdruckskraft des Dargestellten. Und das Dargestellte ist nicht allein die Person, ihre Haltung oder ihr…

Augenscheinlich | 21.06.-07.08.

Wahrnehmen, vertrauen sowie gleichzeitig misstrauen dem Gezeigten aber auch der eigenen Fantasie – In der Ausstellung „Augenscheinlich“ präsentieren die Künstler Caspar Reuter und Norberto Luis Romero analoge Objekte und digitale Arbeiten. Dabei verschwimmen die Grenzen von Materialität und Realität, reizen zur Kontroverse und lassen im Betrachter durch die unterschiedliche Wahrnehmung unerwartete Komplikationen entstehen. Zur Ausstellungseröffnung…

Drei Visionen | 04.05.-12.06.

Das argentinisch-deutsche Künstlertrio Romero, Rubio, Schnitzler zeigt in seiner Gemeinschaftsausstellung drei künstlerische Blicke auf den menschlichen Körper, wie sie unterschiedlicher kaum sein können. Führt uns Romero in eine morbide Welt voller kruder sexueller Symbolik, welche die menschlichen und zugleich oft auch männlichen Abgründe entlarvt, visualisiert Rubio das Gegenteil, eine Welt ohne vermeintlichen Absturz in der…

oppARTunity | 15.12.-24.04.

Wir blicken zurück auf ein spannendes Ausstellungsjahr. Unser Dank gilt den Künstlern, die mit ihrem Schaffen nicht nur für inspirierende Genüsse gesorgt haben, sondern auch für kontroverse Gespräche über das, was das Leben so facettenreich macht. Ausstellende Künstler: André Böxkes, Gerardo Feldstein, Jessica Kellershofen, Caspar Reuter, Norberto Luis Romero, Malte Sonnenfeld, Torsten Wolber Ausstellungsdauer: 15.12.2018…

Ateliereröffnung | 23.11.

Von außen ist es dem Haus nicht anzusehen, auf welch hohem Niveau dort Kunst entsteht. Das denkmalgeschützte Gebäude aus 1899 liegt mitten im Distrito de las Artes im argentinischen Buenos Aires. Am Freitag, den 23.11.2018 feierten wir dort mit über 100 Gästen im argentinischen Frühling die Eröffnung der Künstlerateliers. Die Künstler Ileana Hochmann und Patrick…

Beschwingt | 02.11.-11.12.

Verweilend im Genuss des Momentes, befreit von wertenden Prägungen, abseits des medialen wie sozialen Schwarz-Weiß-Malens präsentiert der Künstler Caspar Reuter in der Ausstellung „Beschwingt“ ein Experiment geformt mit Farbe und gemalt mit Silikon. Dabei löst sich Malerei aus ihrem Rahmen, überwindet ihre Begrenzung und scheint sich zu verflüssigen. Als Momentaufnahme einer fortwährenden Bewegung wirkt sie…

Intime Räume | 14.09.-24.10.

Verloren im medialen Rauschen, ausgelaugt durch endlose Verfügbarkeit, verirrt in anscheinend unendlichen Möglichkeiten sowie gleichermaßen gefangen in der Vergangenheit. Mit seinen digitalen Arbeiten und figurativen Objekten lädt der argentinische Künstler Norberto Luis Romero zur aktuellen Ausstellung „Intime Räume“ ein, auf eine sehr intime Art zu entdecken, wo wir verloren, verirrt und gefangen sind. Zur Finissage…

Trauminseln | 07.07.-23.08.

Mal ehrlich: Was ist heute noch sicher? Geld? Gold?? Betongold??? NEIN! Die einzige Sicherheit ist die eigene Insel! Und WIR bieten sie IHNEN an! Unberührte Schönheiten, die reich an Traditionen und Kultur sind. Wenn Sie nach einer Altersvorsorge und einem etwas anderen Urlaub suchen, werden Sie sich bald in unsere Inseln verlieben. Berauschende Kombinationen aus…

Vor-Bilder | 05.05.-01.07.

In Zeiten der unendlichen Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten des eigenen Ichs in einer instabilen Welt zeigt sich eine besondere Orientierungslosigkeit. Vorbilder sind gefragt und Vor-Bilder werden hier gezeigt. (zum ganzen Ausstellungstext geht’s hier) 1988 in Köln geboren, lebt und arbeitet Jessica Kellershofen in ihrer Heimatstadt. In ihren überwiegend auf fotografischen Arbeiten aufbauenden Serien spiegeln sich soziologische…

FAST-EN(D)-ZEIT | 11.03.-30.04.

Mit der Ausstellung „FAST-EN(D)-ZEIT“ klinkt sich Landmann-31 dieses Jahr erstmalig in die traditionelle Fastenzeit ein. Im Sinne von „verhüllen-enthüllen-entdecken“ wird sich die Ausstellung auch durch die Enthüllung der eingelieferten Werke über die Ausstellungsdauer verwandeln. Bis zum Ende der Fastenzeit am 31. März 2018 bietet Landmann-31 Nichts oder nur Verhülltes an, um so wenig Reize wie…

Maskerade | 01.02.-28.02.

„Hosen runter, Karten auf den Tisch, loslegen, loslabern, Unsinn reden, das ist ja wohl das Grundrecht eines Künstlers.“ Im Februar erfreuen wir mit Werken von Jonathan Meese, dem Künstler, der auch gerne als Enfant terrible der deutschen Malerei bezeichnet wird. Macht Euch auf und entdeckt in Landmann-31 poetisch provokante Arbeiten aus Jonathan Meeses Serie „Rittertum…

ZU-RECHT-GEBOGEN | 22.09.-15.01.

Zu-recht-geformt aus heißen Fäden, gepresst durch feinste Düsen und dann durch den Verlust der Wärme erstarrt. Zur aktuellen Ausstellung „ZU-RECHT-GEBOGEN“ laden die plastischen Arbeiten des argentinischen Künstlers Gerardo Feldstein und des Kölner Künstlers Torsten Wolber ein, auf ihre ganz eigenen Art zu entdecken, wo wir uns zurechtbiegen lassen. Geboren 1958 in Argentinien studierte Gerardo Feldstein…

Flash Fiction | 14.07.-15.09.

Die Reduktion ist in jeder Kunstform die Königsdisziplin und in der Ausstellung „Flash Fiction“ präsentieren sich gleich zwei große Kunstformen dem Besucher. So laden Kurzgeschichten und Zeichnungen gleichzeitig ein, die besondere Schönheit der Reduktion zu entdecken und mit ihr klitzekleine Momente, in denen die Dimension des menschlichen Seins aufblitzt. Mit der Einladung an die amerikanische…

Paper Pairs Köln | 17.06.-09.07.

Paper Pairs, initiiert von der in Berlin lebenden Filmemacherin und Künstlerin Ebba Jahn, versteht sich als offene Ausstellungsreihe. Für dieses eindrucksvolle Projekt hat Ebba Jahn ihr bekannte KünstlerInnen eingeladen, zwei abstrakte Arbeiten auf Papier im Format ca. 40 cm x 30 cm beizusteuern – Paper Pairs / PapierPaare – rahmenlos sollten sie sein für Installationen…

STAND der DINGE | 06.05.-07.06.

Künstlerisches Schaffen ist bekanntlich immer ein Prozess. Daher sind Ausstellungen auch immer eine oder mehrere Momentaufnahmen einer stetig fortschreitenden Entwicklung. Angetrieben wird diese Entwicklung zum Einen inhaltlich von der Wahl der Themen, durch Vertiefung einer Fragestellung oder auch einer Umorientierung. Zum Anderen verweist sie auf das zunehmende Vertraut-sein, wie auch das anfängliche Erproben einer Technik.…

BLANK | 01.04.-30.04.

Genau genommen müsste die Beschreibung der Ausstellung offen bleiben, unbeschrieben sein – im weiten Sinne also nicht anfangen und nicht enden. Im engen Sinne steht „BLANK“ für den Raum und die Freiheit, die die in Köln lebende Künstlerin JESSICA KELLERSHOFEN dem Betrachter ihrer Arbeiten überlassen möchte. Das verbindende Element der Ausstellung bildet die Frau frei…

Geständnis | 20.12.-28.03.

Tod, Folter und Krieg sind Worte, die menschliche Grausamkeiten beschreiben, menschliche Grausamkeiten die auch von Regierungen begangen und dokumentiert wurden. Durch veröffent­lichte CIA-Dokumente wurden die Foltertechniken aufgedeckt, unter denen in Guantánamo Häftlinge Geständnisse abgegeben habe. Ein Skandal, mit dem sich die amerikanische Konzeptionskünstlerin Jenny Holzer detailliert auf der Faktenebene auseinandergesetzt hat. „Ich habe mich gefragt,…

Projektatlas Federfreu(n)de | 29.10.-14.12.

Mit Federn, Vogelkasten und Hühnerfuß – Materialien, die uns leicht wie lebendig und zugleich morbide erscheinen – zeigt der in Köln lebende Künstler KLAUS SCHAEFER Einblicke in seine Projektreihe „Federfreu(n)de“. Die Besonderheit hierbei besteht darin, dass im Rahmen dieser Ausstellung von einer klassischen Werkpräsentation Abstand genommen wird. Vielmehr wurde eine Installation vorgenommen, die dem Betrachter…

TangóPolis 2016 | ab 05.11.

„Tango ist eine Herzensangelegenheit. Wer sich wirklich auf ihn einlässt, ist nie fertig damit. Und Tango ist im Fluss. Er verändert sich durch die, die ihn tanzen. Auch wenn sein Gesicht sich im Laufe der Jahrzehnte gewandelt hat, – seine Seele, die Sehnsucht und seine großen Themen Nähe – Distanz, Dominanz – Hingabe, Männlich –…

Materia Urbana | ab 10.10.

Teer, Karton, Gabel, Stahlschwamm sind nur einige der ungewöhnlichen Materialien, derer sich die argentinische Künstlerin Fernanda Piamonti in ihren Arbeiten bedient. Mittels ihrer ganz besonderen Technik entstehen Abstraktionen, die mit dem Betrachter spielen und diesen in Bewegung bringen, den nahezu fotografischen Realismus zu entdecken, je weiter der Betrachter sich wieder vom Werk entfernt. Die ab…

Meer to Holes | 11.09.-18.10.

Werden mit Neon für gewöhnlich nach Aufmerksamkeit schreiende Werbetafeln, grelle Warndreiecke oder mutige Modetrends geschaffen, so zeigt die in „Meer to Holes“ ausgestellte Serie „holes“ einen achtsamen gar sanften Umgang mit der schrillen Tagesleuchtfarbe. „Farbe hat wie Licht Anspruch, in der Reihe der Elemente eingestuft zu werden – Feuer, Wasser, Luft, Farbe, Licht und Erde“,…

oppartunity | 12.08.-04.09.

Was kann die Kunst von der Wirtschaft lernen? Möglichkeiten ‚opportunities‘ schnell und flexibel zu nutzen. So entstehen durch den rückläufigen Einzelhandel für Künstler neue Ausstellungs­möglich­keiten in der Landmannstraße in einem Schaukasten, der zu einem angrenzenden Ladenlokal gehört. Die erste Ausstellung im diesem neuen Konzept zeigt Arbeiten vorrangig deutscher und argentinischer Künstler. Dass Kontraste Spannung und…

Blind Spots | 12.08.-03.09.

Mit den drei Künstlern Flaca, Urszula Golaszewska und Jun Schäffer präsentiert die Galerie DISPLAY die Ausstellung „Blind Spots“: Kunst die einerseits die Blicke des Betrachters fast voyeuristisch anzieht und gleichermaßen diesen Moment nutzt, Verdrängtes, Beängstigendes ja die „Blind Spots“ reflektieren zu lassen. Begleitet wird die Ausstellung von einem vielseitigen Rahmenprogramm. Alle Infos zur Ausstellung hier…

Grafiken & Collagen | 30.05.-24.07.

Die Galerie DISPLAY zeigt in einer ersten gemeinsamen Ausstellung teilweise brandneue Arbeiten der Künstlerinnen Flaca und Fumie. Begleitet wird die Ausstellung von einem vielseitige Rahmenprogramm, unter anderem durch das Konzert zur Finissage von Anikó Kanthak: „Anikó ganz Nah“. Alle Infos zur Ausstellung hier http://galerie-display.de/?p=5341

ARTcore | 27.06.-06.07.

Anlässlich des Straßenfestes präsentiert die Galerie DISPLAY die Arbeiten der beiden Künstler Michael Schulz und Flaca in unseren Räumen. Die Ausstellung “ARTcore” kann in der Landmannstraße 31 zu folgenden Zeiten besichtigt werden: während des Straßenfestes in der Landmannstraße am 28. und 29.06.2014 jeweils von 11 bis 19 Uhr, vom 01. bis 04.07.2014 täglich von 17…

Kunstroute Ehrenfeld 10.+11.05.

Emotionen, Gefühle, die wir in uns tragen – in Teer, Grafit und Öl lassen die Künstler Malena López Aranguren, Fernanda Piamonti und Stefan Engel diese zur Kunstroute Ehrenfeld aufleben