Roberto Lampo

Geboren 1956 in Caracas, setzt sich Roberto Lampo nicht nur als versierter venezolanischer Architekt (Zentral­universität von Venezuela), sondern auch als bildender Künstler (Universität Paris VIII) mit der Faszination der Strukturen auseinander. Seine Arbeiten wurden in Caracas, Venezuela und Paris, Frankreich mehrfach ausgezeichnet. Lampos Projekte wurden in Einzel- und Gemeinschafts­ausstellungen in Frankreich, Deutschland, Ecuador und Venezuela gezeigt.

Zur Ausstellung „Encuentros – Begegnung“ stellte Lampo zum ersten Mal in Landmann-31 aus.

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Künstlers

Roberto Lampo